Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

„New Work – Arbeit neu denken“

18. November, 16:30 - 20:00

kostenlos

Göttingen. „New Work“ beschreibt als Sammelbegriff zukunftsweisende Arbeits- und Organisationskonzepte, die sich konsequent an den Bedürfnissen der Menschen orientieren – und deshalb zu einer produktiveren Zusammenarbeit führen. Dabei geht es nicht nur um den flexiblen, digitalen Arbeitsplatz, sondern um eine fundamental veränderte Geisteshaltung.

Auf der Veranstaltung „New Work – Arbeit neu denken“ erläutern Referentinnen und Referenten aus der Region die Basis dieser Bewegung und geben anhand von Praxisbeispielen Antworten auf zentrale Fragen wie:

• Wie kann ich auch zukünftig Talente gewinnen, halten und fördern?
• Wie kann ich Führung und Koordinationsmechanismen zeitgemäß gestalten?
• Wie kann ich mich in Richtung „New Work“ entwickeln, ohne die wirtschaftliche Stabilität des Unternehmens aus den Augen zu verlieren?

Die Veranstaltung richtet sich an Unternehmer*innen und an (zukünftige) Arbeitnehmer*innen, die die Arbeitswelt von morgen aktiv mitgestalten wollen.

Programm

16.30:Einlass
17.00:Begrüßung
17.15:Arbeit neu denken - Eine Einführung in New WorkRuven Heybowitz (Arineo GmbH)
17.40:Organisationstransformation als Voraussetzung für New WorkSteve Hofmeister (Hofmeister Holzwaren GmbH)
18.00:Selbstorganisation von TeamsDr. Julia Gumula (B. Braun Melsungen AG)
18.20:Diskussion mit dem Publikum
18.40:Parallele Themenforen
Coworking - Arbeitsform der Zukunft?Jennifer Klutt (Universität Göttingen) und
Marc Henkes (We were Promised Brands)
WorkingOutLoud in der Region: ErfolgsstoriesDaniella Cunha Teichert (Robert Bosch GmbH)
19.10:Abschluss im Plenum
19.15:Get together

Referenten

Ruven Heybowitz hat als überzeugter Agilist der frühen Stunde langjährige Erfahrung in der Arbeit mit agilen Projektteams und fluiden Organisationsstrukturen. Als Chief Transformation Officer bei der Arineo GmbH beschäftigt er sich mit dem Aufbau eines kollegial geführten Purpose-Unternehmens, das vollständig den Mitarbeitern gehört. Daneben begleitet Ruven Unternehmen bei der Einführung zeitgemäßer Formen der Zusammenarbeit und dem Versuch, Führung neu zu denken.

Steve Hofmeister ist Geschäftsführer bei der Hofmeister Holzwaren GmbH. Durch die konsequente Anwendung von New Work Prinzipien und einer umfassenden digitalen Transformation, treffen die Mitarbeiter sämtliche Entscheidungen, entwickeln die Firma weiter und werden am Gewinn beteiligt. Aktuell entwickelt er eine Software Lösung für KMU, welche agiles Arbeiten, Kulturwandel, digitale Transformation und New Work implementieren soll.

Dr. Julia Gumulla unterstützt als Teil der Inhouse Organisationsentwicklungseinheit „Change_Architects“ ihre B. Braun-Kolleg*innen bei der Einführung agiler, selbstorganisierter Arbeitsmethoden nach Tasks & Teams. Beim Melsunger Medizintechnikkonzern hat Julia daher hauptsächlich zwei Rollen: die der Change Beratung und der Change Kommunikation. Zuvor hat sie an der Georg-August-Universität zur Effektivität verschiedener Kreativitätstechniken promoviert.

Marc Henkes ist Gründer und Inhaber von WE WERE PROMISED BRANDS und überzeugter Coworker auf der Kreativetage der musa und im Startraum Göttingen. Als strategischer Markenberater hilft er kleinen und mittelständischen Unternehmen, aus ihren Produkten echte Marken mit Sogwirkung zu machen. Zuvor arbeitete er als Brand Manager bei BASF, HIMA und Sartorius.

Jennifer Klutt ist wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin an der Professur für Organisation und Unternehmensentwicklung der Georg-August-Universität Göttingen. Sie forscht zur Sharing Economy und ihren unterschiedlichen Geschäftsmodellen. Dabei betrachtet sie insbesondere Coworking Spaces und ihren Nutzen als Shared Work Spaces. Ihre Arbeit zu Legitimierungsstrategien von Sharing-Economy Organisationen wurde 2019 im Journal of Business Ethics veröffentlicht.

Daniella Cunha Teichert ist Elektroingenieurin bei Bosch. Sie ist im Bereich „Car2Car-Communikation“ tätig und Teil des Kulturtransformationsteams mit dem Fokus auf „New Work“ und „Digital Leadership“. Als zertifzierte Mentorin für Working Out Loud (WOL) ist sie u.a. Gründungsmitglied der WOL Community in Hannover. Mit der WOL Community in Göttingen möchte sie über die Vermittlung von netzwerkbasierten Arbeitsmethoden einen Beitrag zur Stärkung der digitalen Kompetenzen in Südniedersachsen leisten.


 
Anmeldungen zu der Veranstaltung sind auf der SNIC-Webseite möglich.

Details

Datum:
18. November
Zeit:
16:30 - 20:00
Eintritt:
kostenlos
Veranstaltungskategorie:
Website:
http://www.snic.de/veranstaltungen/new-work/

Veranstalter

SüdniedersachsenInnovationsCampus (SNIC)
Fachkräftebündnis Südniedersachsen
GWG
Universität Göttingen
Stipendiaten Stiftung der Deutschen Wirtschaft

Veranstaltungsort

Tagungs- und Veranstaltungshaus Alte Mensa
Wilhelmsplatz 3
Göttingen, 37073
+ Google Karte
Website:
https://www.uni-goettingen.de/de/525947.html