Neustart Voraus!

„Man findet schon seinen Weg, wenn man in Bewegung bleibt und mit Zuversicht in die Zukunft geht“

Yvette (26)

ehemalige Studentin, heute Berufsberaterin im Jocenter Landkreis Northeim

Mit 15 Jahren wollte ich immer Theaterpädagogin werden. Nach Gesprächen mit Familie und Freunden bin ich dann bei Deutsch und Biologie auf Lehramt gelandet und hab gedacht: Gut ich werde Lehrerin und mache dann Theaterpädagogik zusätzlich. Zwei Semester später hat mir die Studienberatung einen Studienfachwechsel empfohlen.

Nach weiteren Semestern, einem Nebenjob und meiner Projektarbeit im Studententheater habe ich mich entschlossen, die Universität zu verlassen und einen neuen Weg einzuschlagen. Unterstützt wurde dieser Sinneswandel auch durch die Flüchtlingswelle 2015 und dem wachsenden Bedürfnis, Menschen in verzweifelten Situationen helfen zu wollen.

Mein Weg führte mich zunächst zur Berufsberatung der Agentur für Arbeit Göttingen. Hier habe ich mich zum ersten Mal damit auseinandergesetzt, was Arbeit für mich bedeutet und wo eigentlich meine Berufsziele liegen. Auf Empfehlung meines Beraters bin ich dann zu einer Infoveranstaltung für Studienabbrecher gegangen. Ganz wohl war mir dabei nicht, ich hatte plötzlich das Gefühl aufzugeben und machte mir Vorwürfe. Der Infoabend war aber super nett, viele positive Eindrücke und spannende Gespräche mit Menschen, denen es ähnlich ging. Glücklicherweise war auch noch eine Studentin vor Ort, die das Dualstudium bei der Agentur für Arbeit gemacht hat und die habe ich direkt ausgequetscht. Trotz abgelaufener Bewerbungsfrist habe ich mich am nächsten Tag an mein Motivationsschreiben gesetzt und alle Unterlagen fertig gemacht. Und es hat geklappt!

Nach erfolgreichem Abschluss habe ich die Zusage bekommen, als Berufsberaterin im Jobcenter im Landkreis Northeim einsteigen zu können. Diese Position habe ich inzwischen seit einem Jahr und ich lerne noch. Der Job ist abwechslungsreich und die Verantwortung für andere hoch. Daher liebe ich auch mein Team, das mir immer aushilft. Ich würde am liebsten jede Woche einen Kuchen backen!

Rückblickend kann ich sagen, ich bin froh, immer in Bewegung gewesen zu sein. Meine Herangehensweise ist immer: Alles was man macht, richtig zu machen. Auch wenn es vielleicht nicht immer zielführend ist oder man auf halben Weg merkt, es geht so nicht weiter. Ich rate jedem, sich bewusst zu machen, wo stehe ich gerade? Habe ich nur drei Klausuren nicht gepackt oder weiß ich gar nicht mehr, wie es weitergehen soll? Es ist nicht schlimm, sich Beratung zu holen und einen Neustart zu riskieren. Ich habe mein Studium sogar zweimal abgebrochen und trotzdem meinen Weg gefunden.

Yvettes Weg

  • Zwei Semester Deutsch und Biologie auf Lehramt
  • Unterstützung beim Studienfachwechsel durch die Studienberatung der Unviersität Göttingen
  • Überlegungen zum Ausstieg aus dem Studium und Einstieg in die Ausbildung
  • Berufsberatung bei der Agentur für Arbeit
  • Teilnahme an einer Informationsveranstaltung für Studienabbrecher
  • Wechsel in die Ausbildung bei der Agentur für Arbeit und Beginn Duales Studium
  • Wunscheinstieg als Beraterin im Jobcenter Landkreis Northeim

Anfrage

Kontakt

Adresse

Philipp-Reis-Straße 2A
37075 Göttingen

E-Mail

info@suedniedersachsenstiftung.de

Telefon

+49 551 39-21737